Aktuelles:

Gaildorfer Fledermausnacht am 04.09.2022:

Foto: Hans-Peter Horn, Aalen


Teilnehmer unserer Wiesenwanderung am 17. Juli 2022 im Rahmen des NABU-Insektensommers 2022 und NATÜRlich Gaildorf, folgen den Ausführungen des Schmetterlingkundlers Dr. W. Stark im Schatten einer Winterlinde auf dem Hohbühl. Leider mußte man den Platz sowie die Blumenwiese zuerst von reichlich herumliegendem Müll befreien.

Foto: H.-P. Horn


Unser Mostausschank beim Bluesfest 2022:

Wir bedanken uns  bei der Kulturschmiede, dass wir mit unserem Stand wieder dabei sein durften.


Bericht zum Ausflug 2022 in der Rundschau:


Müll kann tödlich sein: Hier hat sich eine Blindschleiche in einem Orangennetz stranguliert...

Foto: K.-H. Johe


Gemeinde Fichtenberg macht mit:

 

Rundschau Gaildorf


Unser Stand bei Gaildorf chillt 2021

Foto: M. Wießmann


Unser Bastel- und Infostand beim 1. Limpurger Markt in Gaildorf:

Foto: K.-H. Johe


Lebensraum Steinhaufen auf der Wach:

Foto:  K.-H. Johe



Krötenzaunaufbau an der L 1050 bei Hausen


Mostaktion 2020

Quelle: SWP Rundschau Gaildorf


Aktualisierte Veröffentlichung über Vogel- und Fledermaus-Schlagopfer an Windkraftanlagen:

https://www.dda-web.de/#2020_01_13_aktualisierte_inform


Pflegeeinsatz im Rahmen von Natürlich Gaildorf auf einer vom NABU Gaildorf gepachteten städtischen Streuobstwiese bei Münster am 09.11.19:

Foto: Marvin Wießmann


Gilt das nicht auch für das Limpurger Land??

 

https://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/blumberg/Die-Windkraftindustrie-zerstoert-die-Natur;art372508,9589770


VGH-Beschluss zu WEA bei Braunsbach:

https://baden-wuerttemberg.nabu.de/imperia/md/content/badenwuerttemberg/vgh-beschluss-windrad-braunsbach-22-12-2017.pdf


Beim Bau der WEAs im Landkreis wird wenig Rücksicht auf besonders geschützte Amphibienarten genommen:

Auch an den Baustellen in den Wäldern der Limpurger Bergen waren die Baugruben nicht mit Krötenzäunen abgesichert.


Warum wurden der "Naturspeicher" Gaildorf u. a. WKAs im Raum Gaildorf in einem Schwarzstorch-Nahrungshabitat ohne Einschränkungen vom Landratsamt SHA genehmigt??????


Auch in den Wäldern der Limpurger Berge bei Gaildorf lebt der Schwarzstorch.

Warum wird hier trotzdem gebaut??

Rundschau regional, 07.03.17


Was ist der Naturschutz noch wert, wenn es um den Bau weiterer WKAs in den Wäldern der Limpurger Berge geht? Lesenswertes zu den WKAs im Bereich Oberes Bühlertal und dem dortigen Schwarzstorchvorkommen:


NABU-BW und LNV setzen sich für eine naturschutzrechtliche Überprüfung der Genehmigung einer Windkraftanlage bei Braunsbach ein:

 


WKAs in Wäldern gefährden Fledermäuse:


Schweizer Studie über Schlagopfer an Windenergieanlagen:

http://www.nzz.ch/wissenschaft/biologie/windenergie-ld.131147

 

 

Wie viele Vögel sterben durch Kollision?

 

28.11.2016, 11:40 Uhr

 

Ein Kritikpunkt bei der Windenergie ist, dass Vögel mit den Anlagen kollidieren. Eine Studie zeigt nun erstmals die Anzahl der so verendeten Vögel. Mit 20,7 Opfern pro Anlage und Jahr ist die Rate höher als bisher geschätzt.

 

Kaum zu glauben:

 


Geplante Windkraftanlagen an der  Kohlenstraße:

Quo vadis Schwarzstorch und Co. in den Limpurger Waldbergen??

 

Lesen Sie hier: